Tipps für den Badespaß

Bevor sich der Hund bei hochsommerlichen, heißen Temperaturen ins kühle Nass rettet, ist ein wenig Vorsicht geboten. Ebenso wie bei dem Menschen, kann dies auch bei dem Hund zu Herz-Kreislauf-Problemen führen. Es ist also ratsam, den Hund langsam an das Wasser heranzuführen und ihn erst nach einer kurzen Eingewöhnungszeit komplett rein zu lassen.

Gefährlich ist es auch, wenn der Hund kurz vorher noch gefressen hat. Ähnlich wie es auch beim Spielen und Toben nach den Mahlzeiten gehalten werden sollte, kann es mit vollem Magen zu einer gefährlichen Magendrehung kommen. Im Sommer empfiehlt es sich ohnehin öfter, kleine Portionen füttern, das strengt den Körper weniger an.