Gassi-Service in Köln – Los geht’s – wir gehen spazieren !

Hundespaziergang
Gemeinsam statt einsam – Gassiservice in Köln

Hunde sind soziale Lebewesen. Genetisch bedingt fühlen sie sich in einem Verbund mit sozialen Hierarchien am wohlsten – dem Rudel. Innerhalb seines Rudels zeigt ein Hund artgerechtes Kommunikations-, Spiel- und Sozialverhalten und profitiert vom Schutz dieser Gemeinschaft. Die meisten Hunde leben heute als Einzeltiere bei Menschen und kennen rudelartige Strukturen höchstens aus der Familie. Sie haben sich an Menschen gewöhnt und sich unseren sozialen und kommunikativen Bedürfnissen angepasst. So sehr Hundehalter aber auch ein respektvolles Miteinander mit dem »Partner Hund« anstreben: Die notwendigen Sozialkontakte ihres Vierbeiners mit Artgenossen können sie nicht ersetzen.
Unser Gassiservice füllt diese Lücke aus. Hier können Hunde im Verbund eines festen Rudels mit Artgenossen nach Herzenslust toben, spielen und erkunden. Die Möglichkeiten, die sich auf gemeinsamen Spaziergängen mit den von uns betreuten Vierbeinern bieten, sind groß. Ziel ist es, die Hunde nicht nur körperlich sondern auch geistig zu fordern und zu fördern. Die Kombination aus verschiedensten kleinen Erlebnissen machen einen Tag bei unserem Gassiservice für jeden Hund zum Abenteuer.

Unser Versprechen
Wir möchten Ihnen eine optimale Hundebetreuung bieten. Bei uns dreht sich deshalb alles um das Wohl Ihres Vierbeiners.

Wir  garantieren bei unserem Gassi-Service:
• geringe Gruppengröße: Die Hunde werden bei uns in Rudeln von maximal 5 Tieren betreut.
• eingespielte Gruppen: Wir haben feste Hunderudel. Auf seiner Gassirunde hat Ihr Vierbeiner immer seine »Freunde« dabei.
• individuelle Aufmerksamkeit: Ihr Hund steht für die gesamte Zeit des Spaziergangs unter unserer Betreuung.
Besondere Sorgfalt widmen wir der Zusammenstellung unserer Rudel. Neue Fellnasen werden bei uns auf einem eingezäunten Gelände erstmal vorsichtig und unter Aufsicht aneinander gewöhnt. In unserem Garten haben Sie dann die Möglichkeit, erste Berührungshemmnisse abzuschütteln. Hier können wir auch erste Schritte zum gemeinsamen Freilauf tätigen.
Zeigt sich Ihr Hund in allen unseren Rudeln unsicher, kann auch ein Einzelspaziergang gebucht werden.

Unser Wunsch wäre es jedoch, Ihren Liebling möglichst bald in eines der Rudel zu integrieren.

Unsere Anforderungen
Um unseren Gassiservice nutzen zu können, muss Ihr Vierbeiner einige Voraussetzungen erfüllen:

• Ihr Hund ist gechipt, geimpft und frei von ansteckenden Krankheiten (gültigen Impfpass bitte beim Erstgespräch vorlegen).

• Es besteht eine gültige Haftpflichtversicherung.
• Ihr Hund zeigt keine übersteigerte Aggressivität gegenüber anderen Hunden und Menschen.
• Ihr Hund fügt sich nach einer Eingewöhnungszeit gut in das Rudel ein.
• Ein bisschen Grundgehorsam wäre schön 😉
• Läufige Hündinnen können nicht oder nur nach Absprache mitgenommen werden.
• Erstgespräch: Ein persönliches Treffen im Vorfeld ist die Voraussetzung, um Sie und Ihren Vierbeiner erst einmal kennenzulernen. Sie berichten über Ihre Erfahrungen im Freilauf und bei Kontakt mit Artgenossen. Im Rahmen eines Spaziergangs schauen wir uns gerne – auch mit einer unserer Trainerinnen – den Hund einmal an, um einzuschätzen, in welches Rudel er am besten passt.

Unsere Leistung: Hol- und Bringservice

Wir holen wir ihren Liebling bei Ihnen zu Hause ab, und bringen ihn wieder zurück ins heimischen Körbchen.

Gassirunde: mindestens 2 Stunden (ohne Fahrt), wenn Ihr Hund gesund ist. Damit keine Langeweile aufkommt, sind wir an verschiedenen spannenden Orten unterwegs. Unsere Gassirunden haben wir mit dem Augenmerk Hund sorgfältig ausgesucht – dafür fahren wir auch mal gerne raus aus Köln.
Gruppenspaziergang: Kein noch so enger Bezug zum Menschen ersetzt für einen Hund den sozialen Kontakt zu Artgenossen. Das gemeinsame Spielen und Erleben im Rudel stärkt die Bindung der Hunde untereinander, verleiht ihnen Sicherheit und schult das Sozialverhalten. Unser Ziel ist es deshalb immer, jeden Hund in ein passendes Rudel für Spaziergänge zu integrieren.
Beschäftigung und Kopfarbeit: Hunde wollen nicht nur körperlich ausgelastet sein, sondern auch geistig. Das funktioniert besonders gut durch Nasenarbeit. Wir veranstalten deshalb häufig Suchspiele. Hunde, die vor allem läuferisch gefordert werden möchten, dürfen bei uns apportieren. Hauptsache, Ihr Hund hat Spaß!
Unsere »Schnupperzone«
Die von uns betreuten Fellnasen holen wir in folgenden Gebieten ab:
Köln: Bayenthal, Sülz, Lindenthal, Hahnwald, Klettenberg, Marienburg, Raderberg, Raderthal, Rodenkirchen, Rondorf, Sürth, Weiß, Zollstock.
Hürth: Efferen, Hermülheim.

Unser Team/ Ihr Dog-Walker
Mike Hentschel –

Infos zu unseren Preise/Zeiten/Kontakt

Montag bis Freitag von 7.30 Uhr bis 11.30 oder von 13.00 bis 17.00 Uhr/ Dauer mindestens 2 Stunden

Preise pro Hunderunde
Einzelrunde Euro 18,-
5er Karte Euro 85,-
1oer Karte Euro 160,-
Tagesbetreuung: Euro 25,-

____________________________________________________________________________________________________________

Zeiten

Gassizeiten: Mo-Fr  ab 7.30 Uhr – 17.00 Uhr/ Tagesbetreuung bis 19.00 Uhr.

Alle abweichende Zeiten oder eine Betreuung am können gerne mit uns besprochen werden.
Wochenende und Feiertags nur nach vorheriger Vereinbarung.

Kontakt
Mike Hentschel; Tel. 0170-3525910; gassi@hundeschule-unitas.de

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Wir freuen uns auf Sie!

 

AGB

§1 Präambel

1. Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Betreuungsverträge zwischen dem Gassi-Service Unitas (im Folgenden „Gassiservice“) und dem Kunden.

Die Hundeschule Unitas ist durch diese Bestimmungen weder berechtigt, noch verpflichtet.

2. Die Betreuung der Hunde erfolgt unter Beachtung der TierschHundeV NRW, des LHundG NRW und des TierschG. Der Gassiservice wendet bei der Betreuung der ihm anvertrauten Hunde großtmögliche Sorgfalt an, der Umgang mit den Tieren ist stets fair und freundlich.

3. Der Gassiservice ist berechtigt, während der Betreuung der Tiere Fotos und Videos des Hundes zu fertigen und diese zu Werbezwecken zu veröffentlichen, es sei denn, der Kunde hat diesem ausdrücklich widersprochen. Der Widerspruch ist jederzeit, auch nachträglich, möglich.

§ 2 Betreuungsvoraussetzungen

1. Der Kunde versichert, dass sein Hund *haftpflichtversichert und regelmäßig geimpft ist * sozialverträglich ist

*keine besonderen Verhaltensauffälligkeiten, welche über die im Vertrag genannten hinausgehen, aufweist
*mit keinen nicht im Vertrag genannten Auflagen (Maulkorb-/, Leinenpflicht etc.) Belegt ist

keine ansteckenden Krankheiten oder Parasiten hat *regelmäßig entwurmt wird.

Darüber hinaus versichert der Kunde, dass seine Angaben zum Gesundheitsstatus und zum Verhalten des Hundes im Aufnahmebogen vollständig und richtig sind.

2. Der Kunde legt bei Beauftragung des Gassiservices sowie auf Verlangen auch in der Folgezeit einen gültigen EU-Heimtierausweis mit den entsprechenden Impfnachweisen und einen Nachweis für eine ausreichende Tierhalterhaftpflichtversicherung vor.

4. Der Kunde ist verpflichtet, den Hund stets mit einem passenden und ausbruchssicheren, stabilen Halsband oder Geschirr nebst Leine abzugeben, bzw. bei Abholung des Hundes durch den Gassiservice diese bereit zu halten. Der Gassiservice ist berechtigt, bei Verstoß gegen diese Verpflichtung auf Kosten des Kunden Ersatz zu beschaffen.

5. Der Gassiservice kann die Betreuung kranker Hunde verweigern, sofern dies aus tierschutzrechtlichen Gründen geboten ist.

6. Unkastrierte Hündinnen sind während der Läufigkeit grundsätzlich von der Betreuung ausgeschlossen, es sei denn, es wird im Einzelfall etwas anderes vereinbart.

§ 3 Vertragsdauer

Der Gassiservice bietet sogenannte „5er“ bzw. „10er“ Karten an. Es können jedoch auch Einzeltermine gebucht werden.

Die Karten gelten im Rahmen der gesetzlichen Verjährungsregeln höchstens für die Dauer von 2 Jahren, beginnend mit der ersten Betreuung. Ein Anspruch auf Auszahlung eines etwaigen Restguthabens besteht jedoch nicht.

Die Karten sind nicht übertragbar.

Bei mangelhaft sozialisierten Hunden kann der Gassiservice die Betreuung bis 24 Stunden vor dem jeweils nächsten Termin kündigen, ohne dass der Kunde diesbezüglich Schadenersatzansprüche gegen den Gassiservice stellen kann.

§ 4 Zahlungsmodalitäten, Fälligkeit, Verzug

1. Die Vergütung für die vereinbarten Leistungen ist im Voraus fällig. Bei Überweisungen ist der Name des Hundes und der entsprechende Zeitraum für den die Zahlung gilt, als Verwendungszweck anzugeben.
Es wird empfohlen einen Dauerauftrag einzurichten.

2. Mit der Pauschale im Rahmen des Gassiservices sind etwaige weitere Kosten, insbesondere Kosten für individuelle Sonderleistungen (z.B. Tierarzt, Einzeltraining) nicht abgegolten. Diese werden entsprechend gesondert berechnet.

3. Der Kunde kann vereinbarte Termine bis spätestens 24 Stunden vor dem Termin kostenfrei stornieren. Bei verspäteten Absagen wird die volle Gebühr fällig.

4. Bei verspäteter Abholung des Hundes durch den Kunden wird bei einer Verspätung von mehr als 15 Minuten eine Weitere Gebühr in Höhe von (Stundensatz einfügen) fällig.

§ 5 Tierarzt

1. Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass der Gassiservice im Notfall einen Tierarzt eigener Wahl konsultiert. Der Gassiservice beurteilt die Frage, ob es sich um einen

Notfall handelt, nach pflichtgemäßen Ermessen. Ein Notfall ist demnach nur anzunehmen, wenn eine vorherige Rücksprache mit dem Kunden bzw. dem Haustierarzt nicht möglich ist.

2. Behandlungen des Hundes erfolgen auf Kosten des Kunden. Dieser hat den Gassiservice von den Behandlungskosten auch dann freizustellen, wenn sich im Nachhinein herausstellt, dass es sich nicht um einen Notfall handelte, die Hundeschule ihr Ermessen im Voraus jedoch ordnungsgemäß ausgeübt hat. Die Behandlungskosten sind noch am selben Tag zu ersetzen.

§ 6 Urlaubsvertretung

Der Gassiservice teilt beabsichtigte Urlaube mindestens 3 Wochen im Voraus mit. Für die Zeit der Betriebsferien schlägt der Gassiservice eine Auswahl anderer Betreuer vor, welche der Kunde für die Zwischenzeit beauftragen kann.

§ 7 HAFTUNG

1. Der Gassiservice versichert, über eine Tierhüterhaftpflichtversicherung zu verfügen.

2. Für Schäden, welche der Hund im Rahmen der Betreuung Dritten gegenüber verursacht, übernimmt der Gassiservice keine Haftung, es sei denn, diese sind auf vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten der Mitarbeiter des Gassiservices zurück zu führen.

3. Für den Verlust von Haustür- oder Wohnungsschlüsseln, welche dem Gassiservice durch den Kunden überlassen werden, wird keine Haftung übernommen, es sei denn der Gassivervice handelt vorsätzlich oder grob fahrlässig.

4. Der Kunde ist verpflichtet, alle Schäden ( Sach- und Personenschäden), welche der Hund im Rahmen der Betreuung verursacht, zu ersetzen. Hierzu gehören auch Sach- und Personenschäden des Gassiservices. Ausgenommen sind Schäden, welche auf vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verhalten der verantwortlichen Betreuungsperson zurück zu führen sind.

3. Der Gassiservice haftet gegenüber dem Kunden für alle Schäden, welche auf grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten der Betreuungsperson zurück zu führen sind. Eine weitergehende Haftung besteht nicht. Dies Gilt auch für das Entweichen des zu betreuenden Hundes.

Insbesondere haftet der Gassiservice nicht bei Parasitenbefall (Zecken, Flöhe etc.).

§ 9 Datenerfassung /Datenschutz

Der Gassiservice speichert und verarbeitet die Daten seiner Kunden im Rahmen der gesetzlichen Datenschutzbestimmungen. Datenschutzbeauftragter ist Herr Mike Hentschel.

§ 10 Schlussbestimmungen

  1. Sollten einzelne Bestimmungen dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen hiervon nicht berührt. Die Parteien vereinbaren für diesen Fall eine rechtlich zulässige Bestimmung, welche der unwirksamen Bestimmung sinngemäß nahekommt.
  2. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht.Jegliche Änderungen oder Ergänzungen sind nur wirksam, wenn sie schriftlich vereinbart werden. Dies gilt auch für eine Änderung dieser Schriftformklausel. Diese Schriftformklausel gilt hingegen dann nicht für Änderungen oder Ergänzungen, wenn der Gassiservice dem Kunden ausdrücklich oder konkludent mitteilt, dass eine Vereinbarung auch ohne Einhaltung der Schriftform bindend sein soll.
  3. Erfüllungsort ist Köln.