Das Team stellt sich vor

Agata Stefanski 

Mein Ziel für euch: ein harmonisches Mensch-Hund-Team 

Jeder Mensch und jeder Hund sind verschieden. Sie alle bringen unterschiedliche Stärken, Vorlieben sowie eine eigene Persönlichkeit mit.

Damit der Mensch und sein Hund als Team zusammenwachsen und perfekt harmonieren, braucht es vor allem eins: Individuelle Beratung sowie ein Training, das perfekt auf das jeweilige Mensch-Hund-Team zugeschnitten ist. Genau das dürfen Sie von mir erwarten.

Die Zeiten, wo ein Hund nebenherlief oder bloß Haus und Hof bewachte, sind eindeutig vorbei. Heute muss ein Hund weit mehr sein: Partner: Entschleuniger, Familienmitglied oder Beschützer. Genau hier bringe ich meine Expertise gerne für Sie ein. Die Grundlage bildet dabei wieder die Analyse des jeweilige Mensch-Hundteams. Auf dieser Basis erkläre ich Ihnen gerne, welche Anforderungen Sie an Ihren Hund stellen können und welche Ziele im Training mit ihm erreicht werden können. Stressfrei, gewaltfrei, effektiv und für Sie gut umsetzbar. Schließlich basiert Bindung nicht auf Leckerchen und Kommandos, sondern auf vertrauensvoller Beziehung und harmonischem Miteinander.

Dabei ist es die Aufgabe des Halters,

  • die Wünsche, Stärken und Schwächen seines Hundes zu erkennen,
  • die Stärken des Vierbeiners zu fördern,
  • den Hund sicher durch den Alltag führen und
  • ihn so zu erziehen, dass er sich harmonisch in unsere Gesellschaft einfügt

Im Training liegt mir dabei vor allem die Erziehung von Welpen und Junghunden am Herzen. Schließlich wird hier der Grundstein dafür gelegt, künftige Herausforderungen des Hunde-Alltags gemeinsam mit Herrchen und Frauchen erfolgreich zu meistern.

Einen weiteren Schwerpunkt bildet die angemessene Beschäftigung von Hunden. Auch hier wähle ich gemeinsam mit Ihnen die Aktivität oder Beschäftigung aus, die perfekt auf Ihr Mensch-Hundteam abgestimmt ist. Von Dog Frisbee – dem besonderen Hobby von meinen Hunden und mir, über die Trickschule bis hin zum z.B. noch wenig bekannten Longieren von Hunden.

Wenn jetzt auch Sie mit Ihrem Hund künftig durch dick und dünn gehen möchten, bin ich gerne für Sie da.

Meine Ausbildung 

Um diesem Anspruch gerecht zu werden, absolvierte ich eine dreijährige Ausbildung an der Fachakademie für Hundetrainer (FFH), der ersten TÜV- zertifizierten Ausbildungsstätte für Hundetrainer in Köln.

Die Ausbildung zum zertifizierten Hundetrainer habe ich 2015 erfolgreich abgeschlossen.

In Ausbildung zur Hundephysiotherapeutin an der Akademie für Tierheilkunde

Meine Schwerpunkte liegen in folgenden Bereichen:

  • Lernbiologie & Verhalten und Körpersprache
  • Grundausbildung Familienhund
  • Umgang mit Problemhunden und Fehlverhalten
  • Beschäftigung: Longieren, Clicker-Training
  • Aggressive Hunde
  • Jagende Hunde

Praktische Erfahrung

Schon vor dem Studium an der FFH habe ich praktische Erfahrungen mit Hunden gesammelt: In der Studienzeit habe ich drei Jahre in einer Hundeschule in Köln hospitiert. Ich biete Pflegestellen für Tierschutzorganisationen an. Selbstverständlich habe ich den Sachkundenachweis nach §11 Tierschutzgesetz.

Bei der Fachakademie für Hundetrainer (FFH), der ersten TÜV- zertifizierten Ausbildungsstätte für Hundetrainer, habe ich Vorträge im Bereich „Junghunde und Welpen“ und „Hundebetreuung“ gehalten.

 

Janina Rohde

Ich heiße Janina Rohde und arbeite als Tierärztin, zusätzlich bin ich Verhaltensmedizinerin und Hundetrainerin – für mich eine absolut naheliegende Verbindung von zwei unterschiedlichen Themengebieten. Seit Jahren führe ich eine verhaltensmedizinische Sprechstunde und widme mich besonderen Verhaltensproblemen bei Hund und Katze. Auch das alltägliche Training fasziniert mich und stellt mich als Trainerin vor ganz andere Herausforderungen!

 

Mein Ziel für Euch: Ein besseres Verständnis für Euren Hund, wenn etwas nicht funktioniert – hinterfragt euer Training nicht euren Hund! Ich möchte euch dazu bringen, dass ihr mich auf lange Sicht nicht mehr braucht.

Meine Ausbildung/praktische Erfahrung:

Seit dem Jahr 2015 arbeite ich als Tierärztin im Vet Zentrum Köln und widme mich schwepunktmäßig der Verhaltenstherapie.

2016 habe ich die vierjährige tierärztliche Weiterbildung zur „Zusatzbezeichnung Tierverhaltenstherapie für Hund und Katze“ begonnen, denn ich finde das Zusammenspiel von physischer und psychischer Gesundheit ganz besonders spannend.

2013 nahm ich meinen ersten Tierschutzhund auf, als typischer „Angsthund“ brauchte er professionelle „Hilfe“ – ich hatte zwar schon immer Hunde, aber eine richtige Verhaltenstherapie mit professionellem Training, war für mich die erste Herausforderung meines Trainer-Werdegangs.

Außerdem gründete ich 2016 mit zwei Freundinnen meinen Tierschutzverein (Tierisch Menschlich e.V.), mit dem Ziel Menschen zu informieren und für das Thema Tierschutz zu sensibilisieren. Im Rahmen dieser Tätigkeit nehme ich seitdem regelmäßig schwer verletzte und traumatisierte Tiere auf und helfe ihnen zurück ins Leben (auf medizinischer Ebene aber auch über die Verhaltenstherapie)

Seit 2018 besuche ich die Module des Trainingsspezialisten von Katja Frey. Diese Weiterbildung ist an allen deutschen Standorten vom Berufsverband der Hundeerzieher/innen und Verhaltensberater/innen e.V. (BHV) sowie vom Internationalen Berufsverband der Hundetrainer&Hundeunternehmer e.V. (IBH) anerkannt.

Aufgrund meiner Beruflichen Erfahrungen liegt mir natürlich das „Medical Training“ besonders am Herzen. Bei meinem Training sind mir die Lerntheorien besonders wichtig. Wie lernt ein Hund? Wie kann ich ihn motivieren das gleiche „zu wollen“ wie ich? Wie schaffe ich es die Emotion hinter einem Verhalten zu verändern oder sie zu verstärken?

Besonders am Herzen liegen mir die „Problemhunde“- unglaublich was das richtige Training bewegen kann. Auch das Training von Welpen und Junghunden ist mir sehr wichtig – hier wird für die Zukunft von Hund und Halter die Basis geschaffen. Talente sollten gefördert und Schwächen erkannt werden. Jedes Hund-Halter Team ist anders und muss individuell betreut werden.

Selbstverständlich habe ich den Sachkundenachweis nach §11 Tierschutzgesetz durch das Veterinäramt Bergheim

Meine Schwerpunkte:

  • Ängstliche Hunde
  • Pathologisches Verhalten (Zwangsstörungen, Phobien, Deprivationssyndrom)
  • Lernbiologie, Verhalten, Körpersprache
  • Bindungs- und Vertrauensarbeit
  • Clicker-Training, Medical Training

Jeannine Bruse – Hundetrainerin in Bergisch Gladbach

Mein Ziel für Sie: Vertrauen, Bindung und ein beidseitiges Lachen 🙂

Wie jeder Hundeneuling hatte ich mehr Fragen, als schlaue Bücher Antworten. So besuchte ich die Hundeschule Unitas und spürte schnell: Hunde, ihre besondere Art zu kommunizieren, ihr einzigartiges Wesen und ihre Erziehung, waren das, was mein Herz höherschlagen ließ. Ab dieser Zeit war meine Liebe zu den Vierbeinern entflammt und ich wollte mehr von diesen wunderbaren Wesen um mich haben, lernen sie perfekt zu verstehen. So entschied ich mich noch während meines BWL Studiums parallel Praktika in Hundetagesstätten zu absolvieren, um Hunde zu beobachten und verschiedene Charaktere kennenzulernen.

Fasziniert von diesen besonderen Geschöpfen, krempelte ich mein Leben um:

Seit 2016 betreue ich die Hundegruppe in der besten Huta Kölns (Rheinrudel), wo ich immer noch vom Herzen her gerne arbeite. Fest entschlossen künftig mein Wissen und meine Erfahrung als Hundetrainerin weiterzugeben und zu perfektionieren, trotzte ich allen Bedenkenträgern, absolvierte ich den § 11 und 10 an der Hundeakademie in Köln. Ein fundiertes Hundetrainer Studium auf Bachelor Niveau an der ATN folgte, bei der ich mein Know-how in folgenden Punkten vertiefte:

  • Ethologie des Hundes
  • Welpen/Junghundentwicklung und das richtige Training
  • Grundausbildung des Hundes
  • Ausdrucksverhalten verstehen und richtig deuten
  • Unterwegs mit Hunden (Antijagdtraining)
  • Mehrhundehaltung managen
  • Beschäftigung und Spiele
  • Stress – Symptome erkennen und unter anderem an Entspannung arbeiten
  • Angst – und Aggressionsverhalten
  • Hundesport

Meine Schwerpunkte liegen in folgenden Bereichen:

  • Entwicklung von Trainingskonzepten für artgerechte Beschäftigung und individuell abgestimmte Kopfarbeit.
  • Bindungsaufbau für gegenseitiges „blindes“ Vertrauen – und ein entspanntes Miteinander. Mit Spiel und Spaß auf beiden Seiten.

Schließlich hat jeder Hund nur ein Leben. Und es ist an uns, ihm die Liebe und Aufmerksamkeit zu schenken, die er für ein rundum gutes Hundeleben in einem harmonischen Mensch-Hund-Team braucht. Erziehung ist dabei kein Widerspruch. Denn ein Hund ohne Regeln und Strukturen ist alles. Außer glücklich. Ich arbeite gewaltfrei und artgerecht. Selbstverständlich habe ich die Zertifizierung nach §11 Abs. 1 Nr. 8f) TierSchG und die Erlaubnis durch das Veterinäramt Rheinisch Bergischer Kreis.

 

Margit Pfingst – Ausbilderin für Rettungshunde

Ich bin glaube ich schon als Hundemensch geboren. Ich konnte gerade laufen, da war auch schon jeder Hund mein erklärtes Ziel.

Seit nunmehr über 30 Jahren habe ich eigene Hunde und war die letzten 12 Jahre stark der Rettungshundearbeit verbunden.

Ich führte meinen ersten Altdeutschen Schäferhund in den Sparten Trümmer- und Flächensuche und hab 8 Jahre als Ausbilderin Hund und Halter ausgebildet.

In der Zeit beim Deutsch Roten Kreuz in Köln besuchte ich zudem viele Seminare und baute mein Wissen stetig auf.

Meine Wegbereiter waren einerseits Günther Bloch, zudem hab viele Tage auf der Eberhard-Trumler-Station verbracht und die dortigen „Wildhunde“ beobachtet und viel Wissen von Frau Trumler und den Biologen mitgenommen.

Seit 2013 züchte ich erfolgreich Altdeutsche Schäferhunde, die sowohl als Familienhunde als auch als Rettungshunde und Therapie- bzw. Assistenzhunde ausgebildet werden – Sie werden meine beiden Hunde bestimmt bald kennenlernen. Genre erhalten Sie mehr Infos zu meiner Zucht unter: http://von-der-wolfslounge.com/

2015 habe ich die Prüfung gemäß Paragraph 11 TierSchG im Rheinisch-Bergischen Kreis abgelegt. Diese Erlaubnis wurde mit 2017 vom Veterinäramt Leverkusen erteilt.

In der Hundeschule Untitas biete ich Ihnen alle Kurse rund um  die Nase an, Sei es das Fährtentraining, Geruchsdifferenzierung uvm.

 

 

Mikura Gelhausen – Unsere Haus- und Hoffotografin

Zwei Dinge begleiten mich in meinem Leben: Hunde und die Fotografie.
Beides sind für mich absolute Herzensangelegenheiten. Was liegt da näher als die geliebten Vierbeiner auch gleich mit in mein Angebot als Fotografin aufzunehmen?!
Den richtigen Augenblick, auch bei den wildesten Fellnasen, vorherzusehen und einzufangen, haben mich meine eigenen Hunde über die Jahre gelehrt. 
Diese Herausforderung gegenüber anderen Motiven macht es für mich besonders interessant.
Für die Hundeschule Unitas begleite ich nun viele der spannenden Ausflüge, die Welpenschule und Abenteuer mit der Kamera und halte die wunderbarsten Momente zwischen Mensch und Hund in Bildern fest. Mehr von mir gibt es unter: Mikura.de